Soziales Engagement

Wir sind davon überzeugt, dass es in der heutigen Zeit wichtig ist, auch als Unternehmen gesellschaftliche und soziale Verantwortung zu übernehmen. Deshalb haben wir uns schon vor einigen Jahren dazu entschlossen, unter dem Motto „Spenden statt Präsente“ regelmäßig soziale Projekte zu unterstützen.

Neben der Unterstützung verschiedener lokaler Organisationen wie zum Beispiel der Ratinger Tafel e.V haben wir uns 2010 dazu entschieden, ein größeres, international angelegtes Hilfsprojekt dauerhaft zu begleiten – Madafmo Ghana e.V.

Vom Projekt zum Verein

Das Projekt wurde von der examinierten Kinderkrankenschwester Bettina Landgrafe ins Leben gerufen. Sie reiste 2001 nach Ghana, um dort in einer kleinen Buschklinik mitzuarbeiten und dabei zu helfen, die Not der Bevölkerung vor Ort zu lindern.

Viele Unterstützungsprogramme wurden jedoch nicht langfristig und häufig ohne Abstimmung mit den Einheimischen durchgeführt. Zielsetzung des von ihr auf Basis dieser Erfahrungen gegründeten Vereins Madamfo Ghana ist stets, die Lebenssituation der ärmeren Dorfbevölkerung zu verbessern und sie darin zu unterstützen, ein selbständigeres Leben ohne Abhängigkeit führen zu können.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ob Maßnahmen zur Gewinnung von sauberem Trinkwasser, die Errichtung von Krankenhäusern und Schulen, School-Feeding-Programmen zur ausgewogenen und nachhaltigen Ernährung der Kinder, stets sind nicht nur lokale Entscheidungsträger vor Ort, sondern auch die Einwohner als betroffene Zielgruppe an der Umsetzung der Hilfsprogramme von Madamfo Ghana beteiligt.

Die Nachhaltigkeit der Projekte, das große persönliche Engagement der Beteiligten und die Transparenz im Umgang mit Spendengeldern waren für uns ausschlaggebend bei der Entscheidung zur Förderung von Madamfo Ghana.

Wenn Sie mehr Inforamtionen über Madamfo Ghana haben möchten oder spenden wollen - zur Internetseite des Vereins gelangen Sie hier.

Servicecenter / Kundenlogin