Gruppen-Unfallversicherung

In jedem Unternehmen gibt es Mitarbeiter, die durch ihre herausragende Stellung maßgeblich zum Geschäftserfolg beitragen. Die Gruppen-Unfallversicherung bietet die Möglichkeit, wertvolle Mitarbeiter mit einer außergewöhnlichen Arbeitgeber-Sozialleistung und Wertschätzung an das Unternehmen zu binden.

Die Gruppen-Unfallversicherung bietet einen umfangreichen Versicherungsschutz sowohl für private als auch berufliche Unfälle. Damit ergänzt sie die gesetzliche Unfallversicherung dort, wo diese keinen oder nur unzureichenden Versicherungsschutz bietet und die versicherten Mitarbeiter sind vor den finanziellen Folgen, die Unfälle nach sich ziehen können, besser geschützt.

Diese Leistungen können versichert werden:

  • Versicherungsschutz weltweit / 24 Stunden
  • Invaliditätsleistung bereits ab 1 %
  • TodesfallleistungÜbergangleistungen
  • Krankenhaustagegeld (mit oder ohne Genesungsgeld)
  • Tagegeld nach Wegfall der Lohnfortzahlung
  • Sofortleistung bei Schwerverletzungen bis 25.000 Euro
  • Leistungen für nicht selbst versicherte Lebensretter bis 25.000 Euro
  • Leistungen für betroffene betriebliche Gäste und Besucher bis 25.000 Euro.

Mit unserem Sonderkonzept zur Gruppen-Unfallversicherung erhalten Ihre Mitarbeiter darüber hinaus noch eine Vielzahl zusätzlicher Sonderleistungen möglich – hier eine Auswahl:

  • Bergungskosten incl. Heimfahrt-/Unterbringungs-kosten von Familienangehörigen bei Unfall im Ausland bis 35.000 Euro
  • Kosmetische Operationen bis 35.000 Euro
  • Kostenübernahme für die Umgestaltung des Arbeitsplatzes, der Wohnung und des PKWs bis 35.000 Euro
  • Lockerung der Anzeigepflichten (Obliegenheiten) nach Eintritt des Unfalls
  • Änderung der Berufstätigkeit oder Beschäftigung sind mitversichert

Eine ausführliche Liste der Highlights unseres Sonderkonzepts können Sie hier anfordern.

Einfache Abwicklung und günstige Beiträge

Der Versicherungsbedarf wird grundsätzlich für jeden Versicherten, beziehungsweise für jede Gruppe, individuell bestimmt. Dabei müssen die zu versicherten Mitarbeiter nicht namentlich genannt werden. Der Verwaltungsaufwand ist so auf ein Minimum reduziert. Lediglich die Anzahl der Personen je Gruppe wird einmal jährlich erfasst und der Beitrag aktuell berechnet. Im Verlauf eines Jahres neu hinzukommende  Mitarbeiter sind automatisch in der jeweiligen Gruppe zu den dort versicherten Leistungen mitversichert. Der Beitrag richtet sich nach der Anzahl und Tätigkeit der Personen je Gruppe und nach Art und Höhe der versicherten Leistungen.

Steuerliche Behandlung der Versicherungsprämien

Die Beiträge für die Mitarbeiter zur Gruppen-Unfallversicherung sind als geldwerter Vorteil zu versteuern. Auch hier bietet der Gesetzgeber Arbeitgebern die Möglichkeit einer besonderen Benefit-Leistung.

Nach § 40b Abs. 3 EStG hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, die Beiträge mit dem im Vergleich zum individuellen Steuersatz günstigeren Pauschal-Steuersatz von 20% (zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer) zu versteuern, wenn die durchschnittliche Prämie je versicherter Person von 62 Euro zzgl. Versicherungssteuer pro Jahr nicht überschritten wird. Diese Beiträge bleiben dann (anders bei der individuellen Versteuerung) auch sozialabgabenfrei.

Branchen- und
Sonderkonzepte

Als technischer Versicherungs-
makler bieten wir Ihnen
eine Vielzahl von Branchen-
und Sonderkonzepten
mit entsprechenden
Deckungserweiterungen
und -besonderheiten.

Gerne beraten wir Sie hierzu
persönlich und umfassend.
Bitte sprechen Sie uns an.

Beratung anfordern

Ihr Ansprechpartner

Tel.: +49 (0)2102 / 86 66 -14